Ein Pumpspeicher­kraftwerk in den Walliser Alpen

Die Nant de Drance SA errichtet derzeit im Kanton Wallis zwischen Martigny (CH) und Chamonix (F) auf dem Gebiet der Gemeinde Finhaut ein Pumpspeicher­kraftwerk mit einer Turbinenleistung von 900 MW. Das Kraftwerk wird jährlich rund 2500 Mio. kWh Strom produzieren. Die Inbetriebnahme erfolgt schrittweise ab 2018.

Bedeutung für die Region

Die Bauzeit des Pumpspeicher­kraftwerks beträgt rund 10 Jahre. Während dieser Zeit entstehen in der Baubranche 400 zusätzliche Arbeitsplätze. Auch das Hotel- und Gastgewerbe sowie zahlreiche Lieferanten in der Region profitieren von dem Projekt.

Die Baustelle und der Betrieb des Pumpspeicher­kraftwerks generieren zusätzliche Steuereinnahmen – mit positiven Auswirkungen für die Region und insbesondere für die Gemeinde Finhaut. Langfristig betrachtet, werden für die Instandhaltung des Pumpspeicher­kraftwerks rund zehn Arbeitsplätze geschaffen.

Nach oben


Projekt / Zeitplan

Am 25. August 2008 hat das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) die Konzession und die Baugenehmigung für das Pumpspeicherkraftwerk Nant de Drance mit einer Leistung von 600 MW erteilt.

Im April 2011 wurde eine Konzessionsänderung gutgeheissen und die Erhöhung der Leistung des Kraftwerks auf 900 MW bewilligt. Baubeginn war im September 2008. Als Bauzeit sind zehn Jahre angesetzt. Die Inbetriebnahme des Pumpspeicherkraftwerks soll schrittweise ab 2018 erfolgen.

Nach oben